ARAS

Exquisite TiernahrungFrischdienst Depot NiederrheinRuhr - Eifel + Ostwestfalen

Leer

Summe: 0,00 €

WIR LIEFERN PERSÖNLICH
kostenlose Lieferung ab 10 €

Zusammenleben mit Hund

Aspekte einer starken Beziehung

Wer für ein gelungenes Zusammenleben mit seinem Hund auf der Suche nach Anleitung ist, wird häufig mit den unterschiedlichsten, widersprüchlichen Ratschlägen konfrontiert. Die Autoren Günther Bloch und Elli H. Radinger haben die Frage, wie findet der Mensch einen zuverlässigen Weg im Umgang mit dem Hund, in ihrem neuen Buch „Der Mensch-Hund-Code” auf eine wissenschaftlich fundierte Basis gestellt.
Text: Carolin Schulz-Osterloh


Die Welt, in der wir Menschen mit unseren Hunden zusammenleben, wird immer komplexer. War der Hund früher noch ein Nutztier mit bestimmten Aufgaben und verbrachte die meiste Zeit draußen in der Natur, so ist er heute in zunehmendem Maße Sozialpartner und Familienmitglied und muss sich  häufig auch in Großstädten mit Menschenansammlungen und öffentlichen Verkehrsmitteln möglichst zivilisiert benehmen können. Doch wie schafft man es bei diesen Herausforderungen, seinem Hund ein artgerechtes Leben zu bieten?
Die beiden Autoren des Buches beobachten seit Jahrzehnten wilde Hunderudel und Haushundegruppen, um herauszufinden, wie die Tiere untereinander agieren und was der Mensch daraus lernen kann. Ihre neuesten Erkenntnisse geben Aufschluss darüber, was für einen Hund artgerecht ist, wie eine gute Bindung wirklich aussieht und was eine Führungspersönlichkeit ausmacht. Denn als Rudeltiere wollen Hunde wissen, wie sie sich am Menschen orientieren können. Eng mit dem Menschen zusammenzuleben, an seinem Alltag teilzunehmen, Herausforderungen gemeinsam zu meistern und in guten wie in schlechten Zeiten zusammenzuhalten, ist für die Vierbeiner optimal. Planbarkeit, Verlässlichkeit und Vertrauen sind wichtige Voraussetzungen dafür. Der Hund wünscht sich einen menschlichen
Sozialpartner, der für ihn einschätzbar ist und ihn akzeptiert.

Freiheiten gewähren

Neben persönlicher Nähe braucht der Hund aber auch hin und wieder etwas Distanz, um mal selbstständig  schnüffeln, erkunden, spielen und sich ausruhen zu können. Er benötigt manchmal auch Zeit für sich, in der er nicht unter der permanenten Kontrolle des Menschen steht.
Dieses Bedürfnis hat jedoch nichts mit einer schlechten Bindung an den Menschen zu tun. In der Hundeszene kommt es deshalb immer wieder zu Fehlinterpretationen. Wie Bloch und Radinger darlegen, ist es sogar ein Anzeichen einer sicheren Bindung, wenn der Hund sich für Erkundungen hin und wieder etwas von seinem Halter entfernen darf. Dagegen zeichnet sich eine unsichere Bindung gerade dadurch  aus, dass der Vierbeiner seinem Halter sogar auf  vertrautem Terrain auf Schritt und Tritt folgt – wenn möglich sogar bis ins Badezimmer. Für eine starke Bindung braucht eine Mensch-Hund-Beziehung nicht nur gegenseitige Beachtung  und Aufmerksamkeit, sondern auch gelegentliche Distanz und Trennung. Ein Hund sollte nicht über Gebühr vereinnahmt, vermenschlicht und so abhängig gemacht werden, dass er nichts mehr frei entscheiden kann.

Führungsrolle übernehmen

Doch auch das andere Extrem ist nicht hundgerecht: Denn der Vierbeiner braucht in seinem Menschen eine Führungspersönlichkeit. Wie Bloch und Radinger schreiben, kann es eine echte Gleichberechtigung nicht geben und auch eine kleine Mensch-Hund-Gruppe ist nicht hierarchiefrei. Beobachtungen haben gezeigt, dass Rudelführer, die zu allem ja sagen und keine Grenzen setzen, von fast keinem Hund ernst genommen werden. Nach den neuesten Erkenntnissen der Verhaltensforschung sollte man deswegen nicht auf ein gewisses Maß an gesundem Durchsetzungsvermögen verzichten. In Hunderudeln zeigten die guten Anführer ihre soziale Kompetenz durch den übergeordneten Willen zur Zusammenarbeit. Als Hauptcharakterzug von erfolgreichen Alpha-Tieren stellte sich emotionale Ausgeglichenheit heraus, während Gruppen mit emotional instabilen Rudelführern, die zu Launenhaftigkeit und Ausbrüchen neigen, schlecht funktionieren.

Quelle: Zeit für Tiere - Ausgabe Nr. 109